Schüssler-Salze


Die Schüssler-Salze setzen sich aus mehreren Gruppen von homöopathisch potenzierten Mineralsalzen zusammen.

Gemeinsam ist all diesen Salzen, dass sie auch im menschlichen Körper vorkommen.

Die wichtigsten Schüssler-Salze sind die verbreiteten zwölf Funktionsmittel, die von Dr. Schüssler als Schüssler-Salz entwickelt wurden. Von diesen zwölf Funktionsmitteln gibt es auch Salben. 

Seine Schüler entwickelten weitere fünfzehn Mineralsalze, die erst nach Schüsslers Zeit als Bestandteil des Körpers entdeckt wurden. Diese Salze werden Ergänzungssalze genannt. Drei von diesen Ergänzungssalzen kamen noch später hinzu als die Salze 13 bis 24 und werden daher nicht von allen Behandlern anerkannt.

Zu all diesen Salzen kamen noch weitere sieben Salze hinzu, die vom erfahrenen Schüssler-Behandler Joachim Broy beschrieben wurden.


FUNKTIONSMITTEL

Die zwölf Funktionsmittel stellen die Basis der Biochemischen Behandlung dar.

Sie wurden von Dr. Schüssler entwickelt.


Die 12 Funktionsmittel:

Nr. 1.: Calcium Fluoratum: Bindegewebe, Haut, Gelenke

Nr. 2.: Calcium Phosphoricum: Knochen und Zähne

Nr. 3.: Ferrum Phosphoricum: Immunsystem

Nr. 4.: Kalium Chloratum: Schleimhäute

Nr. 5.: Kalium Phosphoricum: Nerven

Nr. 6.: Kalium Sulfuricum: Stoffwechsel

Nr. 7.: Magnesium Phosphoricum: Muskeln

Nr. 8.: Natrium Chloratum: Flüssigkeitshaushalt

Nr. 9.: Natrium Phosphoricum: Stoffwechsel

Nr. 10.: Natrium Sulfuricum: Entschlackung

Nr. 11.: Silicea: Bindegewebe, Haut, Haare

Nr. 12.: Calcium Sulfuricum: Gelenke, Eiter



Ergänzungsmittel

Von den Anhängern der Biochemischen Behandlung mit Schüssler-Salzen wurden im Laufe der Zeit weitere Mineralsalze entdeckt, die als sogenannte Ergänzungsmittel erhältlich sind.

Diese Ergänzungsmittel werden so angewendet wie die Funktionsmittel, aber für jeweils andere Einsatzgebiete.

Inzwischen sind 15 Ergänzungsmittel zusammengekommen, von denen zwölf schon recht bekannt sind.


Die Ergänzungsmittel:

Nr. 13: Kalium arsenicosum: Haut, Lebenskraft

Nr. 14: Kalium bromatum: Nervensystem, Haut

Nr. 15: Kalium jodatum: Schilddrüse

Nr. 16: Lithium chloratum: Rheumatische Erkrankungen, Nerven

Nr. 17: Manganum sulfuricum: Eisenhaushalt

Nr. 18: Calcium sulfuratum: Lebenskraft, Körpergewicht

Nr. 19: Cuprum arsenicosum: Verdauungssystem, Nieren

Nr. 20: Kalium-Aluminium sulfuricum: Verdauungs, Nervensystem

Nr. 21: Zincum chloratum: Stoffwechsel, Gebärmutter, Nerven

Nr. 22: Calcium carbonicum: Lebenskraft, Anti Aging

Nr. 23: Natrium bicarbonicum Entschlackung, Übersäurung

Nr. 24: Arsenum jodatum: Haut, Allergien

Nr. 25: Aurum Chloratum Natronatum: Tagesrhythmus, Weibliche Fortpflanzungsorgane

Nr. 26: Selenium: Leber, Blutgefässe

Nr. 27: Kalium bichromicum: Blut, Zuckerstoffwechsel


ERGÄNZUNGSMITTEL NACH JOACHIM BROY

Der bekannte Schüssler-Behandler Joachim Broy hat zu den bisherigen Schüssler-Salzen weitere sieben Mineralsalze ergänzt.

Diese sieben Mittel sind als Schüssler-Salze noch nicht offiziell anerkannt.


Ergänzungsmittel nach Joachim Broy:

Natrium fluoratum: Verdauung, Haut

Magnesium fluoratum: Bewegungsapparat

Calcium chloratum: Haut, Nerven

Ferrum chloratum: Blut, Verdauungsorgane

Ferrum sulfuricum: Blut

Magnesium chloratum: Nervensystem, Verdauung

Magnesium sulfuricum: Frauenbeschwerden, Verdauung